Obernhof Runde (ÜN) und Strecke nach Nassau

  • Lahntal
  • Mehrtageswanderung (mit ÜN)
  • 15,5 km / 446 hm (1. Tag ↻)
    Bewertung *** / °
  • 19,2 km / 340 hm (2. Tag)
    Bewertung ****

Wegen der sehr guten Zuganbindung entlang der Lahn sind beide Touren (so wie der gesamte Lahnwanderweg) auch als Tageswanderungen möglich – wenn auch die Anfahrt ab Köln gute 2 1/2 Stunden dauert. Durch das zur Zeit angebotenen 9-Euro-Ticket (von Juni bis August 2022) fallen aber keine Fahrtkosten an. Wir empfinden die Fahrtzeiten häufig als „geschenkte“ Zeit – lesen, Landschaft genießen, schlafen.

1. Tag: Obernhof (Gelbachhöhen-Rundtour)
Bis km 2 war der Weg etwas langweilig – hatte aber zwischendurch schöne Aussichten. Wer hier Lust auf ein bisschen „Klettern“ hat, kann vorher bei km 1,2 (abweichend von dieser Tour) Richtung kleiner Klettersteig (siehe unsere Tour „Balduinstein-Obernhof-Bad Ems„) gehen und trifft bei km 2,5 wieder auf diesen Track.
Von km 6 bis km 9 schlängelt sich ein Naturweg hinein ins Tal – wunderschön! Direkt anschließend wird’s eng: hier verläuft der Wanderweg für 500 m auf einer nicht wenig befahrenen Landstraße entlang. Hierfür gab es von mir ne °Heulsuse.
Einen kurzen Pfad hinauf gibt es bei km 10,5. Ungefähr bei km 12,9 gehen wir dann einen schmalen Pfad für einige Meter zu einer Bank und genießen die grandiose Aussicht über das Lahntal.
Einen Abstecher zum Aussichtspunkt Goethepunkt könnte man bei km 14,5 einlegen, den wir ebenfalls bei unserer letzten Wanderung Balduinstein-Obernhof-Bad Ems schon mal hinabgestiegen sind. Absolut lohnenswert!
Fazit: Ne sehr schöne ***(Sterne)-Wanderung auf vielen schmalen Wanderwegen durch herrliche Wälder mit knapp 2 km Schotterweg. Trotz des Feiertages waren auf der Strecke sehr wenig Menschen unterwegs.
Tipp: Da es in Obernhof (unseres Wissens) nur ein Restaurant gibt (Ristorante Faustino) haben wir vorab dort einen Tisch reserviert. Und auf dem Campingplatz in Obernhof gibt es eine Art Imbiss (Öffnungszeiten sind uns nicht bekannt).

2. Tag: Obernhof – Nassau (Viertäler-Tour)
Nach 500 m biegen wir rechts auf einen sehr schmalen Pfad ab, der uns hinauf zum Kloster führt. Für die nächsten 6 km wandern wir auf schmalen Wanderpfaden durch ein urwaldähnliches Bachtal – beigleitet vom leisen Geplätscher des Baches, Vogelgezwitscher und … Stille. Traumhaft!
Von km 6,5 bis 8,5 gibt’s einen Wechsel aus Forst- und Asphaltwegen durch einen Ort. Nicht schlimm genug, als das ich eine Heulsuse vergeben würde – wäre aber sonst eine *****(Sterne)-Wanderung gewesen.
Und schon wandern wir durch das nächste Bachtal auf schmalen Wanderwegen hindurch und genießen auch hier die absolute Ruhe um uns herum.
Bei km 15,5 verlassen wir dieses schöne Tal und wandern weiter – kurz auf Asphalt- dann wieder auf Pfaden – nach Nassau.
Fazit: Traumhaft schöne Wanderung auf vielen Pfaden, umgeben von Ruhe, einsame Wege, urwaldähnliche Bachtäler. Traumhafte ****(Sterne)-Wanderung!

  • Wegbeschaffenheit
    1. Tag – Schmale Wander- und Naturwege, 2 km Forstwege , 1 km Asphalt, ***/°
    2. Tag – Schmale Wander- und Waldwege, hoher Anteil an Pfaden, ****
  • Übernachtung
    Gästehaus Ina-Maria in Obernhof

Herunterladen

Link zum GPX-file     – anschließend einfügen

Herunterladen

Link zum GPX-file     – anschließend einfügen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.