Bad Honnef nach Erpel

  • Rhein (rechtsrheinisch)
  • Streckenwanderung
  • 17,5 km / 574 hm
  • Bewertung *** /
hör, wie schön es klingt beim Wandern

Der Zuweg vom Bahnhof Bad Honnef ist mit 2,5 km relativ lang. Sobald aber die letzten Häuser hinter einem liegen, trifft man auf den Rheinsteig, und auf einem Pfad geht es sanft bergan durch den Wald.
Da der Rheinsteig bei km 5,5 (Rastplatz „Auge Gottes“) in einen Schotterweg übergeht, bin ich parallel dazu einen wunderschönen schmalen Pfad gewandert.
Der dann folgende Abschnitt verläuft – in Hör- und Sichtweite einer befahrenen Straße – auf einem schmalen Wanderweg und geht dann für 1 km in einen leicht langweiligen Forstwirtschaftsweg über.
Bei km 10 trifft man auf das Gut „Haanhof“ – dort geht es für 1,5 km auf asphaltierten Spazierwegen bevor es wieder in den Wald hinab geht. Dann wird es aber wieder so richtig schön – auf schmalen Pfaden, hoch und runter, durch malerische Wälder. Als der Pfad dann auch öfters in Rheinnähe verläuft, gibt’s neben den tollen Ausblicken immer mal wieder ein bisschen Verkehrslärm. Meine Pause in der Sonne auf einer Relaxbank mit Blick ins Tal habe ich dennoch sehr genossen.
Ne schöne 3***(Sterne)-Wanderung im Sonnenschein – so verbringe ich meinen freien Tag am liebsten.

  • Wegbeschaffenheit
    Viele Pfade, Wanderwege und ein paar Forstwirtschaftswege durch herrliche Wälder mit schönen Aussichten, insgesamt 4 km Asphalt – davon 2,5 km Zuweg.

Herunterladen

Link zum GPX-file     – anschließend einfügen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.