Von Leutesdorf über die Rheinhöhen

  • Rhein (rechtsrheinisch)
  • Rundwanderung
  • 22,7 km / 564 hm
  • Bewertung **** /

Kurz nach dem Bahnhof geht’s auf einem steilen schmalen Pfad hoch in die Weinberge. Die ersten 3 km verlaufen auf teils felsigen schmalen Pfaden – da schlägt mein Wanderherz höher. Dann kurz auf Asphalt durch ein Dorf und weiter auf schmalen Pfaden und Wiesenwegen.
Unsere Rucksäcke haben wir mit Äpfeln gut gefüllt, die hier in unfassbar großer Menge und in allen Farben am Baum hängen. Auch Pflaumen und Walnüsse konnten wir reichlich sammeln.
Vor lauter pflücken, essen, ausruhen haben wir für die ersten 5 km 2 Stunden gebraucht!
Auf dem folgenden 1 km langen Schotterweg – mit herrlicher Aussicht – konnten wir dann mal „Strecke“ machen.
Die Tour verläuft hoch und runter, mit schönen Aussichten, durch Wald und auf Wiesen – und herrlich anstrengend. Wenn im Winter jedoch der kalte Wind auf den Höhen pfeift, kann es bestimmt unangenehm werden.
Knapp vor einer Heulsuse war ich bei km 13, als der Weg einen guten Kilometer auf einer Asphaltstraße und einen langweiligen Schotterweg entlang ging. An dieser Stelle haben wir den Track spontan geändert, und einen kleinen Umweg eingebaut.
Die letzten Kilometer waren grandios – steile Wege, felsige Pfade, tolle Aussichten – da waren die paar Schotter- und Asphaltwege ganz schnell wieder vergessen.

  • Wegbeschaffenheit
    Hoher Anteil an Pfaden, einige Steige, viele Wald- und Wiesenwege, 1,5 km Schotter, und 1,5 km Asphalt

Herunterladen

Link zum GPX-file    einfügen mit STRG+v


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.