Hatzenport – Pillig (ÜN) – Monreal (ÜN) / Elzbachtal und Monrealer Ritterschlag

  • Mosel / Eifel
  • Mehrtageswanderung (mit ÜN)
  • 23 km / 560 hm (1. Tag)
  • 24 km / 400 hm (2. Tag)
  • 13,8 km / 500 hm (3. Tag)
  • Bewertung ***** /
Hatzenporter Laysteig

Tag 1: Hatzenport – Pillig
Der Einstieg in die heutige Tour beginnt nach wenigen Minuten auf dem felsigen steilen Hatzenporter Laysteig, der gut gesichert ist. Die ersten Kilometer verlaufen abwechselnd am Berghang oberhalb der Mosel, und auf schmalen Wegen entlang von Wiesen und Feldern. Später geht es auf wunderschönen schmalen Pfaden durch das idyllische Elzbachtal, zunächst auf dem Traumpfad Eltzer Burgpanorama später auf dem Fernwanderweg Osteifel. Heute, an einem Wochentag, sind wir auf weiten Strecken allein unterwegs. An Sonntagen wird hier jedoch – besonders um die Burg Eltz herum – viel los sein.
Um unsere Übernachtung in Pillig zu erreichen, müssen wir für die letzten 2 km die schönen Pfade verlassen (am Wochenende verkehrt eine Buslinie ab der Pyrmonther Mühle nach Pillig).

Tag 2: Pillig – Monreal
Unsere Tour beginnt bereits oberhalb von Pillig auf einem saftigen Wiesenweg und führt uns auf einem schmalen Pfad zurück Richtung Elzbachtal. Bei km 9 stoßen wir das erste mal auf einen etwas breiteren Forstwirtschaftsweg – bis dahin verlief der Weg auf teils felsigen schmalen Wegen immer entlang des Baches. Herrlich!
Auf einer Länge von insgesamt 2,5 km gab es drei asphaltierte Abschnitte – und ich war kurz davor, eine Heulsuse zu vergeben. Auf 4 km (von km 16 bis km 20) war es nur eine 3***(Sterne)-Wanderung – aber der überwiegende Teil der Wanderung hat volle 5*****(Sterne) verdient.

Tag 3: Monrealer Ritterschlag (Rundtour)
Und weil wir einmal hier in der Gegend sind, haben wir noch eine Übernachtung dran gehangen und konnten ohne Anfahrt/Zuweg mit dem Traumpfad „Monrealer Ritterschlag“ starten. Noch relativ früh am Morgen waren wir die einzigen Wanderer auf der Burgruine Löwenburg oberhalb von Monreal. Auf den ersten 3,5 Kilometer begleitete uns noch der leicht nervige Verkehrslärm – aber dann wurd es wunderbar still um uns herum. Auch heute verlief die Wanderung auf Pfaden, schmalen Wegen und immer wieder mit herrlichen Aussichten. Ein paar knackige An- und Abstiege waren auch dabei. Die letzten 3,5 km nach Monreal waren identisch mit der gestrigen Wanderung – was uns aber überhaupt nicht gestört hat.

  • Wegbeschaffenheit
    Überwiegend schmale Pfade, zwei Steige, wenige Forstwege, 3,5 km Asphalt
  • 5***** für
    für die überwiegend schönen schmalen Pfade, felsigen An- und Abstiege, herrliche Aussichten und das wunderschöne Elzbachtal
  • Übernachtung
    Hotel Pilliger Hof in Pillig
    Hotel Löwenburg (oder: Gästehaus am Markt) in Monreal

Der Monrealer Ritterschlag auf der Seite der Traumpfade


Herunterladen

Link zum GPX-file     – anschließend einfügen

Herunterladen

Link zum GPX-file     – anschließend einfügen

Herunterladen

Link zum GPX-file     – anschließend einfügen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.